« Relaunch-Blog
  • Projektphase: Konzeption
  • Datum: 16.01.2018

Evaluation zum Berufswahlpass

Ein Wissenschaftsteam der Fachhochschule des Mittelstands Bielefeld sowie der Universität Münster hat den derzeitigen Berufswahlpass evaluiert. Der Abschlussbericht zum Berufswahlpass mit Vorschlägen zur Weiterentwicklung liegt nun vor.

Das wissenschaftliche Konzept mit Eckpunkten, Rahmenbedingungen und Empfehlungen zur Digitalisierung und Weiterentwicklung des Portfolioinstruments „Berufswahlpass“ ist abgeschlossen. Auf Basis dieses Konzepts soll es nun als ein Lernkonzept umgesetzt werden, mit dem die schulische und außerschulische Kompetenzentwicklung begleitet werden kann. Ziel ist die Erstellung eines modernen, digitalen Berufswahlpasses, auf den die Schülerinnen und Schüler zeit- und ortsunabhängig zugreifen können.

Aus der Evaluation lassen sich bereits erste Funktionen ableiten, die der neue Berufswahlpass beinhalten sollte, wie beispielsweise:

  • Individuelles Cockpit: Individueller Zugang maßgeschneidert auf den Nutzer/die Nutzerin
  • Share-Funktionen: Möglichkeit, Feedbacks einzuholen und Inhalte mit anderen zu teilen
  • Kalender- und Erinnerungsfunktionen
  • Messung des Entwicklungsstandes
  • Dokumentation: Systematische Speicherung von erzeugten Daten
  • Erstellung von Bewerbungsmaterialien
  • Schnittstellen zu bestehenden digitalen Angebote
  • Gamification: spielerische Komponenten als Anreiz für die Jugendlichen

Ab Herbst 2018 soll der digitale Berufswahlpass in Schulen erprobt werden. Ein Jahr später soll das Instrument bundesweit eingesetzt werden können.

Den Abschlussbericht zur Neukonzeption Berufswahlpass können Sie hier herunterladen.