Für Eltern

Sie sind die wichtigsten Ansprechpartner*innen Ihrer Töchter und Söhne im Prozess der Berufsorientierung und in der Frage, wie es nach der Schule weiter geht.

Folgende Fragen werden mit dem Berufswahlpass geklärt:

  • Welche Angebote zur beruflichen Orientierung gibt es innerschulisch und außerschulisch?
  • Wie können Sie Ihr Kind unterstützen, seine Interessen, Stärken und Ziele zu ermitteln?
  • Lassen sich aus dem freiwilligen Engagement/den Freizeit- bzw. Vereinsaktivitäten bestimmte berufliche Interessen ableiten?
  • Wie schätzen Lernbegleiter*innen bei Praktika, Betriebs- oder Praxistagen sowie anderen inner- und außerschulischen Aktivitäten oder Ferienjobs die Stärken Ihrer Tochter/Ihres Sohnes ein?
  • Sind die beruflichen Vorstellungen Ihrer Tochter/Ihres Sohnes realistisch, wenn man die Schulleistungen und den zu erwartenden Schulabschluss mit in Betracht zieht?
  • Welche – auch außerschulisch erworbenen – Bescheinigungen und Unterlagen werden bei der Bewerbung wichtig?

Ein weiterer wichtiger Partner auf dem Weg von der Schule in den Beruf sind die Berufsberaterinnen und -berater der Agenturen für Arbeit. Sie halten viele Angebote bereit.